Handel

Wir bieten Zugang zu einer Vielzahl von Märkten, die auf jedem unserer Konten gehandelt werden können. Erfahren Sie mehr.

Plattformen

BlackBull Markets bietet Ihnen den weltbekannten MetaTrader 4. Laden Sie es auf die von Ihnen bevorzugte Plattform herunter. Erfahren Sie mehr.
Virtual Private Servers
VPS HandelNYC ServersBeeksFX
Zusätzliche Informationen
FIX API Handel

Partnerschaften

Finden Sie heraus, wie Sie Partner oder Affiliate von BlackBull Markets werden können.

Über uns

Mit Sitz in Auckland, Neuseeland bringen wir unsere Erfahrung im institutionellen Handel in den Retail-Markt ein.
Öffentlichkeitsarbeit
AuszeichnungenSponsorings

Warum ist der russische Rubel noch nicht zusammengebrochen?

ruble

Russlands Bemühungen, den Rubel zu stützen, scheinen trotz der von westlichen Ländern verhängten Sanktionen zu funktionieren, die darauf abzielen, den Zugang des Kremls zu externen Ressourcen zu beschneiden und die Fähigkeit des Landes, seinen Krieg gegen die Ukraine zu finanzieren, zu beeinträchtigen.

In der vergangenen Woche stieg der Rubel auf ein Zweijahreshoch gegenüber dem Euro und dem US-Dollar und machte damit seine Verluste während des Krieges wieder wett. Ausgelöst wurde der Anstieg durch den letzten Versuch Russlands, die Zahlungsunfähigkeit bei einer Euro-Anleihe am Freitag zu vermeiden.

Wie das russische Finanzministerium am Freitag mitteilte, zahlte es 564,8 Millionen Dollar an Zinsen für eine Euroanleihe aus dem Jahr 2022 und 84,4 Millionen Dollar für eine andere Anleihe aus dem Jahr 2042. Beide Zahlungen erfolgten in US-Dollar, was eine Abkehr von der früheren Drohung darstellt, die Schulden in Rubel zu bezahlen.

Zu Beginn dieser Woche hat der Rubel seine starke Performance fortgesetzt und der USDRUB ist um fast 3 % gefallen. Gegenwärtig werden Rubel zu weniger als 69 pro USD gehandelt.

USDRUB W1

Herabstufung der Ratings auf "selective default

Vor der Zahlung dieser Anleihen hatte Russland seine auf Dollar lautenden Anleihen bereits in Rubel gezahlt, was eine Herabstufung des Ratings durch S&P Global Ratings auf "selective default" zur Folge hatte.

Die Rating-Agentur erklärte, dass die Anleger wahrscheinlich nicht in der Lage sein werden, diese Zahlungen in Dollar in Höhe des fälligen Betrags zu konvertieren, da eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland für die kommenden Wochen vorhergesagt wird.

Gas für Rubel

In einem Versuch, den Rubel zu stärken und Vergeltung für die westlichen Sanktionen zu üben, verlangte Russland, eines der größten Erdöl produzierenden Länder der Welt, von "unfreundlichen" Käufern des russischen Erdgases, in Rubel zu zahlen. Während viele Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union die Forderungen des Kremls schnell zurückwiesen, erklärte sich eines der größten deutschen Energieunternehmen, Uniper, bereit, russisches Gas zu kaufen, indem es seine Euro-Zahlungen in Rubel umwandelt.

"Wir halten eine Zahlungsumstellung im Einklang mit dem Sanktionsrecht und dem russischen Dekret für möglich", wurde ein Sprecher kürzlich von der BBC zitiert und fügte hinzu, dass das Fehlen von russischem Gas "dramatische Folgen für unsere Wirtschaft hätte".

Der russische Energieriese Gazprom hat vor kurzem seine Gaslieferungen an Polen und Bulgarien unterbrochen, weil diese sich weigerten, in Rubel zu zahlen.

Rohstoff-Powerhouse

Die Abhängigkeit vieler Länder von russischem Öl und anderen Rohstoffen wie Weizen hat dazu beigetragen, dass der Rubel nicht zusammengebrochen ist, und könnte auch in Zukunft eine Rolle bei der Stützung der Währung spielen.

Wjatscheslaw Wolodin, ein hochrangiger russischer Gesetzgeber, sagte vor einem Monat, dass Russland Rubelzahlungen für andere Rohstoffe wie Weizen, Dünger und Holz verlangen sollte, und fügte hinzu, dass westliche Regierungen für ihre Entscheidungen, Russland zu sanktionieren, bezahlen müssen.

Bitte beachten Sie, dass BlackBull Markets den Handel mit dem russischen Rubel nach dem Einmarsch in die Ukraine vorübergehend eingestellt hat. Tangentiale Produkte wie Erdgas und Weizen sind weiterhin handelbar.