Handel

Wir bieten Zugang zu einer Vielzahl von Märkten, die auf jedem unserer Konten gehandelt werden können. Erfahren Sie mehr.

Plattformen

BlackBull Markets bietet Ihnen den weltbekannten MetaTrader 4. Laden Sie es auf die von Ihnen bevorzugte Plattform herunter. Erfahren Sie mehr.
Virtual Private Servers
VPS HandelNYC ServersBeeksFX
Zusätzliche Informationen
FIX API Handel

Partnerschaften

Finden Sie heraus, wie Sie Partner oder Affiliate von BlackBull Markets werden können.

Über uns

Mit Sitz in Auckland, Neuseeland bringen wir unsere Erfahrung im institutionellen Handel in den Retail-Markt ein.
Öffentlichkeitsarbeit
AuszeichnungenSponsorings

Was bedeutet die quantitative Straffung für Aktien und den USD?

Quantitative Tightening

Auf ihrer letzten Sitzung im März deutete die US-Notenbank an, dass sie ihre Bilanz in einem raschen Tempo von 95 Mrd. USD pro Monat schrumpfen will. Dies ist ihr jüngster Versuch, zusätzlich zu ihren aggressiven Zinserhöhungen in den kommenden Monaten die glühende Inflation zu zähmen.

Die Fed-Vertreter waren sich "im Allgemeinen einig", monatlich bis zu 60 Milliarden Dollar ihrer Schatzpapiere und etwa 35 Milliarden Dollar ihrer hypothekarisch gesicherten Wertpapiere abzubauen.

Doch was genau meint die Fed mit dem geplanten Bilanzabbau?

Die Bilanz der Fed ist, wie bei Unternehmen, eine Auflistung ihrer Vermögenswerte und Verbindlichkeiten. Zu den Passiva gehören die im Umlauf befindliche US-Währung und die von den Geschäftsbanken hinterlegten Reserven, während die Aktiva aus Staatsanleihen und hypothekarisch gesicherten Wertpapieren (MBS) bestehen.

Quantitative Lockerung

Bei Wirtschaftskrisen wie der COVID-19-Pandemie kauft die Fed im Rahmen der so genannten quantitativen Lockerung mehr Vermögenswerte auf. Die quantitative Lockerung (QE), die auch als Ankauf von Vermögenswerten bezeichnet wird, gehört zu den Instrumenten, die die Fed neben Zinssenkungen einsetzt, um die Inflation in einen Zielbereich zu bringen.

Um die Geldmenge zu erhöhen und die Auswirkungen der Pandemie auf das US-Finanzsystem und die Wirtschaft abzumildern, startete die Fed im März 2020 ein groß angelegtes Programm zum Ankauf von Vermögenswerten und kaufte Staatsanleihen und MBS im Wert von Billionen Dollar.

Als die Fed im Jahr 2020 mit ihrem QE-Programm begann, belief sich die Bilanz der Zentralbank auf lediglich 4,31 Billionen Dollar. Inzwischen ist sie auf ein beispielloses Niveau von 8,97 Billionen Dollar (Stand: letzte Woche) angewachsen, was etwa einem Drittel der US-Staatsverschuldung entspricht.

United States Central Bank Balance Sheet

Quantitative Straffung

Umgekehrt setzt die Fed die quantitative Straffung (QT) ein, um ihre Bilanz zu normalisieren, indem sie das Tempo ihrer Wertpapierkäufe verringert oder sie ganz auf dem offenen Markt verkauft. Dies ist eines der Instrumente, die die Fed neben den Zinssätzen einsetzt, um die Inflation und die Geldmenge in der Wirtschaft zu beeinflussen.

Eine Reduzierung der Fed-Bilanz konzentriert sich auf die Vermögenswerte, die die Fed hält. Die quantitative Straffung verringert die Geldmenge in der Wirtschaft, da die Fed die Ersetzung von Wertpapieren bei deren Fälligkeit einstellt. Mit einem Tempo von 95 Milliarden Dollar pro Monat wird die Fed die Geldmenge stärker reduzieren als in der Vergangenheit.

Das letzte Mal, dass die Fed versucht hat, ihre Bilanz zu reduzieren, war zwischen 2017 und 2019, als sie es schaffte, ihre Bilanz auf 3,8 Billionen Dollar (50 Milliarden Dollar pro Monat) zu schrumpfen, aber sechs Monate später gezwungen war, erneut Vermögenswerte zu kaufen, als die Pandemie die US-Wirtschaft traf.

Die Mitglieder des Offenmarktausschusses der US-Notenbank gehen davon aus, dass das QT-Verfahren "möglicherweise schon auf der Sitzung des Ausschusses im Mai" wieder aufgenommen wird, wie aus dem Protokoll der März-Sitzung der Fed hervorgeht, das Anfang April veröffentlicht wurde.

Was die QT für den Aktienmarkt bedeutet

Während der QE-Prozesse der Zentralbanken werden die Zinssätze gesenkt und die Liquidität im Bankensystem erhöht, was die Anleger zu höheren Investitionen in risikoreiche Anlagen und die Verbraucher zu höheren Ausgaben anregt. Im Gegensatz dazu gehen einige Analysten davon aus, dass die Reduzierung der Vermögenswerte durch die Fed eine umgekehrte Wirkung auf die Aktienmärkte haben wird.

Die restriktive Haltung der Fed könnte insbesondere für Aktien ein Gegenwind sein", so Robert Phipps, Direktor bei Per Stirling Capital Management, in einer kürzlich erschienenen Notiz.

UBS sagte jedoch in einem früheren Bericht, dass die direkten Auswirkungen eines QT-Programms insgesamt "wahrscheinlich begrenzt sein werden".

"Die Anleger sollten dies nicht als strukturelle Belastung für die Renditen von Vermögenswerten betrachten", so UBS, und fügte hinzu, dass das Tapering von Vermögenswerten wahrscheinlich auch keine großen Auswirkungen auf die Liquidität oder die Inflation haben wird.

Auswirkungen auf den USD

QT wird als positives Zeichen für den US-Dollar gesehen, da der Schritt höhere Zinssätze einpreist, wenn die Fed die Geldpolitik strafft. Außerdem wird die Geldmenge schrumpfen, wenn die Fed keine fälligen Wertpapiere mehr ersetzt, was den USD möglicherweise in die Höhe treibt, wenn alles andere gleich bleibt.

Handeln Sie wichtige Marktereignisse bei BlackBull Markets